Allgemeine Geschäftsbedingungen LEXEO

 

  1. Vertragsschluss
Mit der Buchung eines Kurses gibt der Kunde ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Vertrages gegenüber der Lexeo UG (haftungsbeschränkt) (nachfolgend „LEXEO“) ab.
LEXEO ist berechtigt, das Angebot des Kunden innerhalb von 7 Kalendertagen durch Zusendung einer Buchungsbestätigung anzunehmen. Nach unbeantwortetem Ablauf der Frist gilt das Angebot als abgelehnt.
Die Buchungsbestätigung erfolgt per E-Mail. Mit Zugang der Buchungsbestätigung ist der Vertrag zustande gekommen.
  1. Inhalte und Durchführung der vereinbarten Kurse
Der Inhalt und die Durchführung richten sich nach dem jeweiligen Kursprogramm.
LEXEO behält sich vor, einzelne Lehrinhalte ohne Zustimmung des Vertragspartners an die Bedürfnisse des Unterrichts anzupassen. Entsprechendes gilt für Terminänderungen, Wechsel des Unterrichtsortes oder der Räumlichkeiten, Änderungen im Rahmen des Dozenteneinsatzes sowie Absage von Kursen.
Es besteht gegenüber LEXEO kein Rechtsanspruch auf das Bestehen einer Prüfung auf Grund der Teilnahme an von LEXEO durchgeführten Kursen. Es besteht kein Anspruch darauf, dass ein Kurs durch einen bestimmten Tutor durchgeführt wird. Das gilt auch dann, wenn der Kurs mit dem Namen eines Tutors angekündigt wurde.
  1. Rücktritt/Kündigungsfristen/Zahlungsbedingungen
Von der Anmeldung zu einem Kurs kann ein Teilnehmer vor Beginn des Kurses zurücktreten. Der Rücktritt bedarf der Textform. Hierzu muss eine formlose E-Mail mit den Kontodaten zur Rücküberweisung des Kursbeitrages an [email protected] gesendet werden.
Erfolgt der Rücktritt mehr als vier Wochen vor Kursbeginn, wird die Kursgebühr vollständig erstattet bzw. ist eine ausstehende Kursgebühr nicht zu entrichten. Erfolgt der Rücktritt mehr als zwei Wochen vor Kursbeginn, wird die Kursgebühr zu 50 % erstattet bzw. ist eine ausstehende Kursgebühr lediglich in Höhe von 50 % zu zahlen. Erfolgt der Rücktritt später als 14 Kalendertage vor Kursbeginn, wird die Kursgebühr nicht erstattet bzw. ist eine ausstehende Kursgebühr gleichwohl voll zu zahlen.
Die Gebühr ist innerhalb von einer Woche nach Eingang der Buchungsbestätigung, spätestens jedoch bis zum Kursbeginn per Paypal, Sofortüberweisung oder durch Überweisung zu entrichten. Geht die Zahlung nicht fristgerecht ein, besteht kein Anspruch auf Teilnahme an dem gebuchten Kurs.
Muss ein Kurs von LEXEO abgesagt werden, werden bereits entrichtete Gebühren vollständig erstattet, sofern nicht der Ausfall vom Vertragspartner zu vertreten ist. LEXEO wird über den Ausfall informieren. LEXEO behält sich das Recht vor, einen Kurs – auch kurzfristig – abzusagen. Dies gilt insbesondere dann, wenn sich zu wenige Teilnehmer für einen Kurs anmelden. Melden sich mehr Kunden für einen Kurs an als Plätze vorhanden sind, so werden die Plätze nach dem first-come/first-serve Prinzip zugewiesen.
  1. Datenschutz
Dem Vertragspartner ist bekannt, dass LEXEO personenbezogene Daten, insbesondere Name, Adresse oder E-Mail-Adresse, speichert. LEXEO versichert, dass deren Erfassung, Verarbeitung und Weitergabe ausschließlich zum Zwecke der Durchführung des Vertrages erfolgen. Mit der Buchung erklärt der Vertragspartner das ausdrückliche Einverständnis zu dieser Nutzung der Daten. Ohne die Einwilligung des Vertragspartners erfolgt keine Weitergabe an Dritte, es sei denn, dies ist zur Durchführung des Vertrages zwingend erforderlich. LEXEO ist in bestimmten Fällen zur Offenbarung der Daten gegenüber Dritten, insbesondere staatlichen Instanzen verpflichtet. LEXEO gewährleistet, dass dabei die anwendbaren deutschen Datenschutzbestimmungen eingehalten werden.
  1. Haftung
LEXEO haftet nicht für Schäden des Vertragspartners, die durch Verlust oder Diebstahl von in die Schulungsräume mitgebrachten Sachen, insbesondere Garderobe und Wertgegenstände, entstehen. LEXEO haftet im Übrigen nur für Schäden, die auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit von LEXEO, seinen gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen zurückzuführen sind. Diese Haftungsbeschränkung gilt nicht bei Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.
  1. Urheberschutz
Fotografieren, Filmen und Aufnahmen auf Tonträgern in den Kursen sind grundsätzlich nicht gestattet. Eventuell ausgeteiltes Lehrmaterial darf ohne die zuvor erteilte Genehmigung von LEXEO nicht vervielfältigt oder gewerblich genutzt werden.
  1. Schlussbestimmung
Mündliche Nebenabreden bestehen nicht. Änderungen oder Ergänzungen dieses Vertrages bedürfen der Schriftform. Sollte eine der Bestimmungen der allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen dadurch nicht berührt. Der Vertragspartner verpflichtet sich, die unwirksame Bestimmung durch eine andere wirksame zu ersetzen, die dem gewollten wirtschaftlichen Zweck am nächsten kommt. Dasselbe gilt im Falle einer Lücke in den allgemeinen Geschäftsbedingungen.
LEXEO behält sich vor, Änderungen an diesen AGB vorzunehmen, soweit diese für den Kunden zumutbar sind. LEXEO wird den Kunden über Änderungen per Nachricht über die bei der Registrierung gespeicherten E-Mail-Adresse des Kunden in Kenntnis setzten und die Änderung in der aktuellen und auf der Plattform abrufbaren Version vornehmen. Mit der Zustimmung der allgemeinen Geschäftsbedingungen erkennt der Kunde sämtliche Inhalte der allgemeinen Geschäftsbedingungen an und akzeptiert diese vollumfänglich.
  1. Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns
Lexeo UG (haftungsbeschränkt)
Weidenauerstr. 167, 57076 Siegen
Tel: 0271 / 740-3677
E-Mail: [email protected]
mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dazu das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, dass jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.
  1. Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.
Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.